ich bin sozusagen abmarschfertig. Alles bezahlt, alle benötigten Unterlagen erhalten, ich gehe noch was trinken in die Cafeteria und dann fahre ich Richtung Heimat. Das Wetter meint es gut mit mir. Schmerzen habe ich fast gar nicht, so sollte es eben auch sein.
Ursprünglich wollte ich in zwei Wochen neun Tage verreisen. Da ich aber dann noch krank geschrieben bin, geht das leider nicht.Ich werde diesen Urlaub verschieben müssen.
Schnell noch der Hausperle eine SMS senden, ich möchte, dass sie ein wenig einkaufen geht. Da ich in der vergangenen Woche vor meinem Krankenhausaufenthalt eine viertägige kleine Rundreise gemacht hatte und nur Donnerstag abends für paar Stunden zu Hause war, gab es keine Veranlassung den Kühlschrank voll zu packen. Für mich ist Einkaufen immer lästig, mit dieser Operationsnarbe schon fast Folter. Natürlich schmerzt jede Bewegung, jeder Schritt. Aber ich empfinde nun diesen Schmerz nicht mehr so stark, aber unangenehm. Man will sich einfach nicht all zu viel bewegen. Und manche Dinge müssen jetzt einfach nicht sein.
Zu Hause werde ich mich ausruhen, auf ein endlich anderes Leben vorbereiten.