Nach dem SchlaDo ging es ab in den Garten, die ersten Freunde und Bekannten waren schon da. Aber inzwischen ist alles aufgebaut – auf der Wiese, der Grill „qualmt“ die Steaks und die Würste werden Ihrer Verwendung zugeführt…. Dazu gibt es  Salate, Brot, Brötchen, Käse und Getränke. Vielleicht fehlt hier die ordnende Hand einer Gastgeberin, leider habe ich dazu kein Glück. Also werden wir alles allein machen müssen. Kenne ich noch aus meinen Intermezzos als Junggeselle, diese Zeiten waren in der Vergangenheit nur kurze Übergänge, nun aber bin ich schon fast vier Jahre allein und muss eben Gastgeber und Gastgeberin gleichzeitig sein. Also ich muss aufmerksam sein, das bedeutet, auch heute ausser einem Bierchen zum Essen eben keinen Alkohol. Man kann auch so lustig sein. Ich mag mich unterhalten, auch um mich einfach abzulenken.