Alle reden davon, viele wollen aber eher nur als Trittbrettfahrer mit verdienen. Ich tue dies nur, um mich von anderen Dingen abzulenken, und das mit mittleren Erfolgen bei mittleren Einsätzen. Mit Geld spielt man nicht, hat die Oma schon gesagt….

Nun kommen ständig Mails von sogenannten „Tradern“, die alles besser wissen und natürlich ihr Wissen gewinnbringend verkaufen möchten.

Mein Weg, selbst auszuprobieren, auch selbst mal dabei auf die Nase zu fallen, ist dabei wohl der gescheitere Weg. Und man lernt dabei. Es ist wie im Leben überall, ein gesundes Bauchgefühl, einen wachen Blick auf das Geschehen sind auch in diesem Metier von Erfolg verwöhnt und gekrönt.

Freilich kann und darf man auch mal falsch liegen, man sollte aber nichts übereilen und halbherzig tun.Deshalb werde ich in den nächsten vier Wochen auch nur wenige trades ausführen, um das ganze in dieser Zeit überschaubar zu halten.

In den nächsten Wochen gibt es erst mal andere Dinge, die mich ablenken. Ich habe zu allen deutschen Spielen in meinen Garten eingeladen. Es wird voll werden, aber abwechslungsreich und ich kann hoffentlich vergessen.  Ich habe gestern noch etwas bestellt, um mit feinstem Wassernebel die Umgebungstemperatur auf meiner großen Terrasse herunterzukühlen. Es wird also für alles gesorgt, um nicht auch noch in der Hitze des Gefechts durch die Sonne erhitzt zu werden.