Und das scheint mir nun vollends gelungen. Niemals wollte ich dabei irgendwenn anderen Leid und Ärger zufügen. Ich musste nur dieses Scheißgefühl loswerden. Daran wäre ich kaputt gegangen.

Einer meiner Fehler war, darüber zu sprechen oder zu schreiben.  Ist ja logisch, dass  sich dadurch andere Leute auf denn Schlips getreten fühlten. Das war aber nie meine Absicht. Ich wollte immer nur all das Verdrängen, was ich mir mal so herzenstief gewünscht habe. Aber in dem Moment, als sich die Positionen damals so klar zeigten, war etwas in mir zerbrochen, was ich so noch nie kannte, und was mein Leben derart verändern sollte. Ich bin tatsächlich ein worst man.

Das Leben geht halt manchmal eigenartige Wege. Aber ich habe durch die ehrlichen Worte gelernt, mein derzeitiges Schicksal mit all meinen schlechten Charakterzügen zu akzeptieren und mein Leben weiter zu leben.