Real Time Web Analytics post page – seljanin.de

seljanin.de

varium mutabile semper femina

Der Einbruch ärgert mich sehr.

Das Fenster ist irreparabel, ich muss ein neues kaufen. Blockbohlenhäuser und Ersatzteile für den Typ „Donau mit 50 mm Wandstärke bietet niemand mehr an, ich kann also kein Fenster kaufen. Ich muß zum Tischler, damit er mir eine Massanfertigung macht. Das kann dauern…

Heute war ich kontrollieren im Garten, bislang kein weiterer Einbruch. Aber die Geräte im Haus verlocken die Täter sich zum wiederkommen…

Ich habe die Schnauze voll und überlege nun den Garten abzugeben.

Kleiner Pfingsturlaub?

Sehr wahrscheinlich werde ich vier Tage an die Ostsee fahren. Einfach mal ausspannen. Ich habe mir Ruhe verdient.

 Heute Nachmittag wollte ich die Fische füttern und habe einen Einbruch in mein Blockbohlenhaus festgestellt. Die Türen haben nicht nachgegeben aber das Fenster zur Kochnische schon. Mit rabiater Gewalt wurden die Fensterläden aufgebrochen und anschließend die Wärmeverglasung eingeschlagen.  Sogar der Rahmen und das Fensterkreuz wurden abgeschraubt. 

Als ich am letzten Sonntag in den Garten kam, stellte ich fest, dass meine Heidelbeeren, meine Kiwi und mein Sanddorn ausgegraben und entwendet wurden. 

Der Polizei teilte ich auch diesen Diebstahl mit. 

Zum Glück bin ich sehr gut versichert. Aber der Ärger und die Wiederbeschaffung bleibt trotzdem an mir hängen.

Da ich ohnehin vorhabe auszuwandern überlege ich mir ob ich den Garten nicht abgebe? Natürlich mit Verlust, aber scheißegal. 

 

Feiertag ade…

Der „Coronakrise“ geschuldet haben wir uns an die Regeln gehalten. Immer nur mit einer zweiten Partei im Garten gegrillt und gegessen und getrunken. Seit Mittag wurde wohl alle paar Stunden gewechselt. Ob das so sinnvoll war? Schließlich wurde ohne Maske gegessen und getrunken…

Anschließend sind die Gäste in der Gartenanlage weiter gezogen…

Es sind schon ein paar komische Regelungen.

Morgen werde ich im Garten das Gewächshaus neu bepflanzen, mit Gurken und Tomaten. Außerdem wird die Beregnungsanlage in Betrieb genommen. Im Teich wird ein Teilwasserwechsel vorgenommen, eine neue, stärkere Filterpumpe installiert, das Netz über den Teich neu gespannt und ein abschreckender Reiher installiert. Die ausgebliebene Lieferung meiner neuen Koi kommt nun endlich am kommenden Dienstag.

Ich werde die Terrasse im Garten neu gestalten. Der Säulengrill aus Beton kommt weg, dafür kaufe ich mir einen Smoker und die alten Plastikmöbel entsorge ich auch. Ich kaufe mir eine neue Sitzgruppe. Ich werde auf der Terrasse einen Pavillon aufstellen.

Es gibt vieles zu tun, zu Hause werde ich mein Bad umgestalten, ganz neu einrichten lassen. Ich habe schon Angebote hierfür. Ich möchte hellere Fliesen, eine Dampfdusche, eine neue Toilette und zwei Waschtische.

Nach dem Malheur als das Abwasser von oben an meiner Decke ausbrach hatte ich schon meine Küche, die Holzdecke im Bad erneuert und in beiden Räumen LED Lampen installiert.

Was kann man nicht alles aus Langeweile machen…. 

Krise – was geht noch, was darf man?

Morgen ist ein Feiertag, an dem man früher gesellig zusammen war. Heuer ist es so, das man nur mit einem anderen Haushalt zusammen sein darf. Da fällt die Auswahl sehr schwer – oder sollte man diesen Feiertag in Schichten begehen, etwa alle zwei Stunden andere Freunde einladen?

Ich werde morgen im Garten grillen.

Am Freitag bepflanze ich mein Gewächshaus neu. Der Salat ist geerntet. Nun endlich kommen die Gurken und Tomaten ins Gewächshaus. Auch Kürbis und Zucchini werden nun ins Freiland gepflanzt. 

 

Wochenteiler – das Leben geht trotzdem weiter…

Woche für Woche vergeht, man ist als alter Mensch stark im Leben eingeschränkt. Gestern Abend war ich erst beim Arzt und anschließend mal wieder einkaufen. 

Meine Werte sind ok, Herz und Nieren ok, das Abnehmen ist ok, ich tümpele so um die hundert Kilogramm herum. Nach dem verordneten Stillhalten möchte ich noch 15 kg abnehmen. Ich habe im Moment tatsächlich sehr wenig Bewegung, auch in meinem Fitnesskeller bin ich nicht ausgelastet. Und Schwimmen geht im Moment auch nicht. 

Langeweile zu Hause. Aber ich habe schon neue Pläne geschmiedet. Wahrscheinlich darf man keinen Urlaub im Ausland machen. Deshalb habe ich für Juli und August geplant an die Ostsee und an die Nordsee zu fahren. Trotz der Preise habe ich schon mal gebucht. Ich hatte Bedenken, dass bald keine Plätze mehr frei sind. Und ein Jahr mal in Deutschland Urlaub zu machen muss nicht unbedingt schlimm sein.

 

Eingeengt…

Corona und sonst eben nichts mehr.

Mein derzeitiges Leben spielt sich zwischen zu Hause und Garten ab, manchmal auch zum Einkaufen… In den letzten vierzehn Tagen war ich nur einmal Einkaufen. 

Mir fehlt das verreisen, tun und lassen was ich möchte. Heute bin ich einfach mal in die Landeshauptstadt gefahren, natürlich vermummt, ist schon komisch so einkaufen zu gehen. Aber ich hatte in den letzten Monaten so viel abgenommen, dass ich wirklich nun endlich einige neue Kleidungsstücke brauchte. Nicht mal die Unterwäsche passt eben mehr. Ich trage noch eine Jeans, deren Hosenbeine sich noch dreimal um meinen Beinumfang legen könnten. Es ist wirklich wichtig nun angepassten Ersatz zu schaffen.

 

Am 15.05.20 bekomme ich ein paar ausgewählte Koi aus Japan

Ich freue ich auf die paar Koi aus Japan, es sind Varietäten die ich gerne noch haben wollte. Sie sind zwar schon 20 cm groß aber ich habe vorsorglich wieder ein Netz über den Teich gespannt und  einen Kunststoffreiher hingestellt. 

Die anderen Arbeiten im Garten laufen planmäßig. Das Gewächshaus ist vorbereitet und übernächste Woche wird es bepflanzt. Die Beregnung habe ich in diesem Jahr geändert. 

Den Steg am Teich werde ich ändern und eine Sitzgruppe für zwei mit Tisch aufstellen. So kann ich meine Koi beim Kaffee trinken oder Essen für zwei beobachten.

Ich habe einen ovalen Sonnenschirm über die gesamte Sitzgruppe gekauft, so dass  meine Gäste und ich gerne auch auf der Terrasse am Teich sitzen können. Irgendwann werden wir uns ja mal wieder zusammen setzen können.

Kartoffeln habe ich in diese Jahr nicht angebaut. Aber ich habe bisher so viel grünen Spargel geerntet, dass ich den schon verschenken konnte.

Die Kirschen und die Pfirsichbäume tragen dieses Jahr reichlich. 

Es wird sicher ein gutes Gartenjahr.

Corona, wann kann es weiter gehen?

Ich bin eingezwängt in meinem Aktionsradius. Leben zwischen Wohnung, Garten und ab und an einem Einkauf… Es ist schlimmer als würde das Volk hinter Gitter kommen. Und was alles boxt diese Regierung nun autonom gegen das eigene Volk durch? Eine von dieser Regierung verschuldete Rezension wird unter dem Deckmantel einer „Coronakrise“ versteckt. Diese Regierung ist korrupt, vom Lobbyismus unterwandert. Sehr schade, dass dies nur eine Minderheit erkennt. 

Warum hat diese Regierung diese Invasion von Wirtschaftsflüchtlingen zugelassen? Waffenhandel mit diese Völkern kann es wohl nicht gewesen sein. Wurde ja stets skrupellos von diesem Staat praktiziert- schon Schäuble hat Geldkoffer transferiert- Öl in Syrien, Iran, Irak wohl auch nicht – da hat die USA die Hand drauf, Militäreinsätze der Bundeswehr in Afrika ? Diese Politiker, die einen Eid  zum Wohle des deutschen Volkes geleistet haben werden dem deutschen Volk und denen die schon immer hier lebten sicher niemals eine Antwort geben. Deutsche Demokratie eine hohle Phrase. Und die Kanzlerin nur eine Marionette ihrer selbst…

 

Viel zu tun, wenn auch eingeschränkt…

Wann wird das endlich ein Ende haben? Im Garten mache ich das notwendigste, grillen und chillen fast nicht möglich. Kontakte gibt es kaum und wenn nur über den Gartenzaun – wann ist das endlich vorbei?

Am 15.06.2020 bekomme ich ein paar Koi aus Japan geliefert, bis dahin möchte ich an meinem Filter eine neue stärkere Pumpe anschließen. Damit muss auch die Verrohrung zum Filter geändert werden. Auf meinem Seesteg muss ein neuer Futterautomat installiert werden. Und vor allem muss die gesamte Elektrik neu installiert werden. Ich habe einen Baustromkasten gekauft an dem ich alle Teichgeräte anschließen werde. 

Wasserwechsel bis zum 10.05. 20 und natürlich gibt es auch im Garten noch einiges zu tun.  Wenn die Frühjahrsarbeiten vorbei sind, muss auch das Blockbohlenhaus  abgeschliffen und neu gestrichen werden. Ich glaube in diesem Jahr brauche ich mir keine Gedanken mehr um einen Sommerurlaub machen. 

Und auch die große Reise im Oktober scheint nun unnütz zu sein. Das Leben ist halt so.

Walpurgisnacht…

Seit 1990 haben wir jedes Jahr die Walpurgisnacht gefeiert. Heuer müssen wir leider zu Hause bleiben. Schade. Das hat immer so gut gepasst, weil der nächste Tag ein Feiertag war. Und die Hexen möchten auch gefeiert werden….

Heute war ich im Garten, habe die Pumpen installiert und das Gewächshaus für Gurken und Tomaten vorbereitet. Grünen Spargel für Morgen geerntet. 

Denn Teich wieder aufgefüllt, am 16.05. 2020 bekomme ich eine Lieferung Koi aus Japan, nur wenige, zwanzig ausgewählte Tiere mit 30 cm.

Als Rentner verschieben sich die Prioritäten. Ich versuche, soweit irgend möglich mir meine Ruhe zu erhalten.  Nur dieser Staat hält mich davon ab hin und wieder zu reisen. Dabei haben die irrsinnige Einfälle, das Volk vom Leben abzuhalten. Durchseuchung mögen unsere Politiker gerne sehen, das kann nicht die Lösung sein, schon auch weil es bereits Fälle gibt, die zum zweiten Mal erkrankt sind. 

Dieser Staat und diese Regierung juckt es einen Scheißdreck, wie es dem Einzelnen aus dem Volk, was schon früher hier lebte, ergeht. Die verfolgen eine Aufgabe. Schade. Und fliehe wer kann – auch zukünftig werden nur jene, die hier geboren wurden mit ihren Steuern für all das aufkommen müssen. Kein Politiker dieser Kaste wird zugeben jemals falsch entschieden zu haben. Und das  Geld ist denen immer sicher.