Real Time Web Analytics post page – Seite 2 – seljanin.de

seljanin.de

varium mutabile semper femina

Das Leben als Rentner in dieser Zeit ist so langweilig…

Man hat so viel Zeit und dann kommt „Corona“ und man ist eingesperrt. Ich weiß nicht ob ich in diesem Jahr überhaupt wenigstens einmal Urlaub machen kann. 

Ich habe mir nun einen schnelleren Internetzugang zugelegt, neue Hardware gekauft und überlege, ob ich das Netz in meinem Garten an das Hausnetz andocke. Luftlinie sind das keine 1000 Meter. Mit „WLAN- Verstärker“ mag das vielleicht gehen.

Ein bisschen auf der Stelle treten…

Durch diese Coronakrise ist für mich sehr vieles anders als erwartet. Ich hatte hundert medizinische Masken in China bestellt und mehr als vier Wochen später erhalten. Die Masken sind von solch schlechter Qualität, dass ich mir zwischendurch beim lokalen Chinesen/Vietnamesen einige Stoffmasken gekauft hatte. Von zwei verschiedenen Lieferanten erwarte ich nun noch Lieferungen, mal sehen ob diese Masken halten.

Der einzige Lichtblick im Moment ist mein Garten – den ich nun wieder ganz anders gestalten möchte. Auch die Wetterseite meines Blockbohlenhauses muss abgeschliffen und neu lasiert werden. 

Außerdem möchte ich die Himbeeren und Stachelbeeren an eine andere Stelle pflanzen. Ich möchte hier eine Kräuterecke einrichten. Ist auch positiv für die Sichtachse. 

Dann sollte ich die Filter neu verrohren, die Hilfsmittel gegen Algen und Mineralien wieder einschalten und natürlich den Teich vorbereiten für die am 16.05. 2020 neu ankommenden Koi. Die waren bereits in Quarantäne, so dass sie bei mir nach kurzer Eingewöhnungszeit gehältert werden können.

Die restliche Arbeit liegt im Beetgarten und im Gewächshaus. Die Pflanzen hierfür habe ich bereits angezogen. Wenn das Wetter so bliebe würde ich gerne Tomaten und Gurken schon ins Gewächshaus setzen…

Eine gefühlte Ewigkeit Corona…

Ab sofort sind im öffentlichen Raum Masken zu tragen… Schon am ersten April habe ich mir Einwegmasken bei real bestellt, bislang keine Lieferung. Anschließend habe ich online bei zwei anderen Anbietern Masken bestellt, keine Reaktion. Schlussendlich habe ich mir nun im Asiashop mehrere textile Masken gekauft, schließlich muss auch ich von Zeit zu Zeit einkaufen gehen. Auch wenn ich mir das Mittagessen liefern lasse, so muss ich mich dennoch um Frühstück und Abendbrot kümmern. Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit zollt ihren Tribut, ich habe in den letzten drei Wochen nicht weiter abgenommen. Schade. Es war sportlich, jedesmal einen Erfolg auf der Waage zu sehen. Ich muss mich nun halt mehr im Garten betätigen. 

Mir fehlen meine freunde und Bekannte – ich möchte endlich mal wieder eine Fete im Garten feiern. Richtig grillen und abends zusammen sitzen.

Hoffentlich bleibt das Wetter nun frostfrei, ich habe zu Hause jede Menge an gezogenen Pflanzen für den Garten. 

Heute werde ich im Garten die Brunnenpumpen in Betrieb setzen, den Teich auffüllen, die Kiwi, Feigen, Heidelbeeren und die Rebstöcke düngen.

Am 16.05. bekomme ich aus Japan einige ausgewählte Koi geliefert. Derzeit wollen meine Koi im Teich bereits Futter.  Auch die Spiegelkarpfen und die Moderlieschen haben den Winter gut überstanden. Die Karpfen sind nun dreijährig – man kann in diesem Jahr ernten und grillen….

Meine Alarmanlage i Garten wird diese Jahr erneuert. Alle analogen Kameras werden durch digitale ersetzt. Die Alarmanlage selbst wird duch ein androidgesteuertes Modul ersetzt. Für eine einfachere Bedienung. Ich hatte lange gesucht, um ein Gerät zu finden, welches auch meine vorhandenen Tür- und Fensterkontakte, die Bewegungsmelder, Rauchmelder und die Kamerakontrolle händeln kann.  Bei „aliexpress“ bin ich fündig geworden.

Am Montag werde ich die Räder an meinem Auto wechseln, eben ein „Außentermin“, ich war in den letzen Wochen sehr selten unterwegs. Ich mag mir halt nicht vorstellen wie ich bei einer Infektion qualvoll ersticke. In den letzten Jahren hatte ich immer wieder eine Lungenentzündung, im letzten Jah eine „kalte“ und ich habe nicht viel bemerkt – vielleicht nur, dass ich sehr schwer atmete. Nun mag ich nichts herauf beschwören und ja, ich hänge an dem bisschen Leben…

Mal wieder in eigener Sache

Ich habe mir kürzlich einen neuen Webserver gekauft. Die Domain „seljanin.de“ wird dorthin umziehen. Auch ist es nun möglich die Seite gesichert aufzurufen.

http://seljanin.de

oder eben besser:

https://seljanin.de

Der neue Server verfügt über eine aktuelle Hardware und vor allem über 32 GB Speicher. Der Seitenaufruf sollte damit noch schneller gehen.

Ich arbeite daran, möglichst alle bisherigen Daten und Datenbanken auf das neue System zu portieren. 

Corona und noch kein Ende…

Ich befinde mich in einer wohl selbsternannten Coronaquarantäne. Ich pendele zwischen Wohnung und Garten um mich zu beschäftigen. War in den letzten drei Wochen nur einmal im Baumarkt und zweimal Lebensmittel einkaufen. In den nächsten Tagen werde ich wohl mal wieder  meine Lebensmittel auffüllen müssen. 

Hoffentlich werden die staatlichen Restriktionen bald gelockert und aufgehoben. Ich möchte wieder reisen, wenn auch in diesem Jahr wahrscheinlich nur in Deutschland….

 

Endlich nach Ostern…

Ein bisschen gefangen waren wir alle doch Ostern schon? Wir schränken unsere Bewegungen ein, es gibt eh kaum ein gesellschaftliches Leben mehr. Was uns wohl die Politik nun noch alles vorsetzen mag, was nicht mehr zu ändern ist? Sehr schade, dass die meisten hier ausharren wie das Kaninchen vor der Schlange – es wird hier nie eine Änderung geben, die Politik hat in Deutschland ganze Arbeit geleistet, alle die das durchschaut haben werden dieses Deutschland einfach verlassen. Dann wird diese Regierung ganz sicher die Rente im Ausland boykottieren.  Deutsche sind der Politik ausgeliefert, weil sie halt nicht wie beispielsweise Merkels Gäste ihr Selbstbewusstsein zeigen. Deutsches Volk ist ein Volk von Duckmäusern und das machen sich Politiker wie Merkel zu eigen. Was haben wir als Volk eigentlich erreicht? Wir zahlen für den Staat bis zum 28.07. eines jeden Jahres unsere Abgaben, den kläglichen Rest lässt uns die Regierung noch. Und jedes Jahr werden die abgaben höher- für deutsche und alle anderen Arbeitnehmer… Ist so ein Leben für uns alle noch lebenswert?  NEIN, tut wer was dagegen: NEIN – also alle sind selbst schuld an ihrer Misere.

Corona und was kommt dann?…

Ich war in den letzten zweieinhalb Wochen nur dreimal außerhalb unserer Wohnung. Zweimal Baumarkt und einmal Lebensmittel. In den nächsten Tagen müsste ich mal wieder Lebensmittel kaufen. Und ich hätte gern Fisch zu Ostern. Ich arbeite viel am Rechner, schreibe mein Buch – aber habe auch meine Küche weiß gestrichen. Vor ein paar Wochen hatte ich einen Wassereinbruch von oben. Die getäfelten Holzdecken in Küche und Bad mussten entfernt und die Räume wochenlang getrocknet werden. Nun kommen die Handwerker erst am 21.04. um die neuen Decken einzubauen. Eine Riesenbaustelle – meine Wohnung….

Wenn das Wetter nun wärmer wird, werde ich öfters in den Garten gehen… Da gibt es viel zu tun.

Eingesperrt…

Zwangsweise eingesperrt, weil Risikopatient. Meine Lunge ist geschwächt, durch die Magenverkleinerung und der mehr als 50 Kg Gewichtsabnahme und einiger anderer Wehwehchen muss ich in häuslicher „Haft“ leben. Sicher, ich kann mehrmals einkaufen gehen, kann mit meinen Hunden gassi gehen, aber eine Arbeit im Garten kann ich mir bei diesem eisigen Wind nicht erlauben. Ich möchte nicht noch eine Lungenentzündung haben. In den vergangenen Jahren hatte ich jedes Jahr eine Lungenentzündung, letztes Jahr ein kalte, die wurde nur durch abhören und röntgen diagnostiziert. Ich hatte nur Atemprobleme. 

Sicher wird das Wetter bald besser werden, so das ich endlich was tun kann. Bis dahin habe ich Kräuter, Tomaten, Gurken und dergleichen zu Hause in Saatschalen vorbereitet.

Ein ewiger eiskalter Wind…

Man kann kaum was im Garten machen. Der Wind ist so eisig und ich möchte eben nicht eine Erkältung provozieren. Ich muss halt die Gartenaktivitäten verschieben. Schade, aber ich möchte halt keine weitere Lungenentzündung riskieren.