Auf keinem Fall werde ich mich dadurch hinunterziehen lassen. Diese Widersinnigkeit der Offenbarung eines Gefühles hat so viel in mir zerstört, so eine Bruchlandung möchte ich jetzt nicht noch mal erleben.
Ich lasse also nichts mehr so weit an mich heran, als dass es mir schaden könnte. Die Gegebenheiten habe ich akzeptiert, nun werde ich alles tun, das Beste daraus zu machen. Vor allem – nicht herunter ziehen zu lassen.
Ich werde mich ablenken, mit allem, was ich dazu tun kann.
Heute werde ich in den Garten gehen, bisschen was tun und am Abend vielleicht essen gehen. Einen Salat beim Italiener vielleicht. Das erspart mir heute Abend die Hausarbeit.
Und Hauptsache die Zeit geht rum. Ich gehe von einer vollständigen Heilung aus.