Um ein Resümee zu ziehen, oder zumindest meine Traurigkeit zum Ausdruck zu bringen – es war ein beschissenes Jahr. Mir ist all das, was ich je noch in meinem Leben erreichen wollte aus den Händen geglitten, unerreichbar geworden.

Da können die alten Freunde und Bekannten auch nicht viel helfen. Was ich getan habe, kann niemand ignorieren. Nur eine kleine Strafe wird sein, dass ich nun das wertvollste in meinem gesamten Leben verloren habe.

Ich wollte, da ich all meine Fehler durch deren kritische und wirklich ehrlichen Worte vor Augen geführt bekam und auch als Fehler erkannte – das ändern. Ich mochte diese Frau – meine im wahrsten Sinn des Wortes einzige große Liebe – alle anderen waren dagegen nur Arrangements.

So etwas ist sicher nicht normal, passiert auch äusserst selten, leider kann ich es nicht ändern.

Aber, es wird nun eh keine Erfüllung mehr geben.