am vierten Januar bin ich wieder ins Krankenhaus eingerückt. Ich habe die Feiertage mehr oder weniger dahin vegetiert. Sehr viele Medikamente waren nötig, um halbwegs zu existieren. Aber noch lebe ich, auch wenn fast alle Organe angegriffen sind. Vor ein paar Tagen wurde mein Herz getestet – es scheint das einzige Organ zu sein, dass noch durchaus kräftig ist. Alle anderen Organe sind geschädigt, jenseits der Normalität. 

Nun ja, ich erwarte nun nichts mehr. Meine Seele und meine sinnlosen  Gefühle haben mich krank werden lassen. Ich hätte mir von vorn herein einreden sollen, dass meine Wünsche und Gedanken unmöglich waren – hätte mir vieles erspart. Nun leider nicht mehr zu ändern. Augen zu und durch…