meine Kumpels hatten angerufen, als wir von Stravets wieder zurück gefahren sind, Wir waren noch am See von Laki, dort wo ich so oft mit meinen Freunden angeln war. Der Ort Laki liegt an einem Berg, vom untersten Haus bis zum obersten liegen ca. achthundert Höhenmeter, der arme Kerl der unten wohnt und oben eine Freundin hat – das war vor vielen Jahren mein erster Eindruck von diesem Ort.

Als wir uns der Stadt näherten, hat der Professor angerufen und gefragt ob wir alle zusammen mit deren Familien irgend wohin fahren wollen zum Essen und Beisammensein? Ich wollte heute ohnehin nicht einfach meine Begleitung abladen und abhauen, also haben wir zugesagt – wir treffen uns gleich in Boikovo.  Dort steht ein Hotel , das wurde aus Feldsteinen wie eine Burg gebaut, das Restaurant ist exklusiv und wer will kann gleich oben in den Bergen oberhalb von Plovdiv  schlafen….

Wir werden dort oben grillen, meine Freunde bringen fast alles mit, den Rest und die Getränke steuert das Hotel hinzu. Ganz gleich, wie der Abend ausgeht, ich hatte gleich mal zwei Zimmer für Elena und mich gebucht, als wir ankamen. Ich weiß, dass solche Abende immer sehr lang werden…. Und so kann ich halt morgen noch mit meiner kleinen Tierärztin frühstücken….

Heute Abend gibt es  Mastika mit Joghurt, Riesen Gemüse und Fleischspieße flambiert, Brot, Salat und Bier und Selbstgebrannten…. Unterhaltung, Gesang, Musik und Tanz – es wird wirklich wieder ein schöner Abend. Irgendwie fühle ich mich hier wohl und wohl auch geborgen…. Schön!

Und Elena gibt vor all das zu verstehen – Frauen sind unergründlich oder unergründbar für mich.