irgendwie klang der letzte Beitrag ein bisschen nach nachhallendem Groll – eine Situation, die ich so nicht darstellen wollte und jetzt schon gar nicht mehr brauche. Vergangenheit soll Vergangenheit werden und bleiben. Es lohnt nicht. In dieser Vergangenheit war ich zu fett, buckelig und wurde mein bestes Stück als zu klein befunden. Nutzlos, wertlos, menschlich nur ein Wrack.
Soll ich mich nun noch weiter daran erinnern, welchem Phantom ich ehemals nachjagte? Mein Leben war wohl eher anspruchsvoller, wenn auch sexuell mit der Olga nicht erfüllend. Sollte ich deshalb nun als das große Arschloch dargestellt werden? Da gehe ich lieber ein paar Schritte zurück und suche einen anderen Weg….