Morgen beginnt der Alltag, hat ja nun auch lange gedauert. Ich muss mal wieder etwas tun für meine paar Mark. Und natürlich Kräfte sammeln für jene Dinge an mir, die ich nun noch verändern lassen möchte. Die Termine dazu stehen bereits fest.
Aber irgendwie freue ich mich auch darauf, wieder ins Büro zu kommen.
Und es muss noch viel im Garten getan werden. Ich hatte in den letzten Tagen verschiedene neue Pflanzen bestellt. Auch mehrere Fechser Meerrettich, Bärlauch, zwei Sorten Erdbeeren, Kiwi, Wein und noch zusätzliche Blaubeeren.
Auch die Kartoffeln und Topinambur müssen in den Boden. Wenn eben nun die Schmerzen und Schwellungen abgeklungen sind, muss ich wohl mit doppelten Elan weitermachen.
Und ganz sicher bin auch ich bald mal dran mit dem Ausrichten des Familientreffens. Ich würde das im Sommer im Garten machen mit einer Cateringfirma und zusätzlich das Vereinshaus nutzen, das wie eine Gaststätte ausgerichtet ist.
Aber ich habe auch erlebt, dass es mit viel Eigenleistung der Ausrichter auch sehr schön sein kann. Und natürlich ist es wohl so, dass man Akzente setzen muss, damit alle sich daran gerne erinnern.
Natürlich gibt es auch noch andere Dinge zu stemmen. Der Garten ist und bleibt Hobby, weit mehr Augenmerk sollte ich jetzt darauf legen, mein Leben total neu zu ordnen. Ich möchte im Sommer nicht schon wieder allein in den Urlaub fliegen. Man muss eben ein Risiko eingehen, und besser, man fliegt mit wem, als vor zwei Jahren, als ich mit jemanden nach Kroatien fahren wollte und die Reise für jene bereits in Österreich zu Ende war. Ich konnte sie nicht mehr ertragen…. Und wenn man nun fliegt, sollte man zumindest erst mal gemeinsam landen….