Den Tag mit Schwimmen im Meer beginnen, erfrischt und es ist einfach herrlich. Wenn man zurück kommt steht im Garten auf der Veranda der Kaffee frisch auf den Tisch. Fast wie im Schlaraffenland.  Die Hitze ist nun auch ertragbar, ich habe ganz sicher alle Giftstoffe aus dem Körper heraus geschwitzt. Durch die Poren tritt nun nur noch das blanke Wasser…

Nach dem Duschen bin ich dann zum Frühstücken gegangen. Etwas überbackenes Gemüse, Tomatensaft und Kaffee.

Mal sehen, ob die Blutwerte sich nächste Woche auch entsprechend verbessert haben. So schnell geht es, nächsten Mittwoch werde ich schon wieder nach Hause fliegen. Am Donnerstag hat meine Mutter ihren achtzigsten  Geburtstag, aber es wird erst am Samstag gefeiert. Trotzdem fahre ich am Donnerstag zum Gratulieren hin.

Heute bin ich nach dem Frühstück zur Fähre gefahren, aufgebrochen zu einem Kurztrip nach Kavala, Geschenke einkaufen. Neben anderen Geschenken, werde ich meiner Mutter einen Präsentkorb gestalten mit Erzeugnissen aus Griechenland und Bulgarien. Ich weiß sonst nicht, was ich schenken kann. Keine Ideen mehr.

Wir laufen in den Hafen von Kavala ein, ich muss zu meinem Auto…