Durch die Tabletten war ich gefühlt jede halbe Stunde auf der Toilette, heute Morgen hatte ich über sieben kilo verloren – alles WWasser. Gestern fühlte ich mich total aufgedunsen, wie ein aufgeblasener Frosch.
Ich werde heute weiter machen mit diesen Wassertabletten. Trotzdem gehe ich zu den Behandlungen und in den Fitnessraum. Den großen Wanderweg lasse ich heute mal ausfallen, schon weil ich heute die Nähe einer Toilette „brauche“.
Habe heute zusätzlich Mineralstofftabletten bekommen, weil mit dem Wasser auch viel ausgespült wird.
Gestern Abend kam wohl vieles zusammen, zwei Tage zuvor hatte ich das Antibiotika beendet, hatte mich ein bisschen überfordert und dann kam das Wasser…
Ich denke mal ich habe kein Mass mehr für verschiedene Dinge. Und sicher werde auch ich älter. Auch wenn ich das nicht möchte! Die Ereignisse haben mich total aus der Bahn geworfen. Ich sollte so ehrlich sein und mich meinen Gefühlen stellen. Ich gehe an der Unterdrückung der Gefühle zu grunde, auch mein Verstand ist im Einklang zu meinen Gefühlen. Früher fürchtete ich mich vor einem Neuanfang, wohl deshalb mein Hadern, das aber hat sich nun erledigt. Mein Verstand akzeptiert wohl meine Gefühle, sieht aber nun keine Chance mehr, diesen Einklang Realität werden zu lassen. Dazu ist zuviel passiert, habe ich jene zu oft vor den Kopf gestoßen wo ich sie hätte lieber „in den Arm nehmen sollen“. Wenn jemand den tieferen Sinn dieser Worte versteht. Es ist schade, aber es ist wie es ist.