Corona und sonst eben nichts mehr.

Mein derzeitiges Leben spielt sich zwischen zu Hause und Garten ab, manchmal auch zum Einkaufen… In den letzten vierzehn Tagen war ich nur einmal Einkaufen. 

Mir fehlt das verreisen, tun und lassen was ich möchte. Heute bin ich einfach mal in die Landeshauptstadt gefahren, natürlich vermummt, ist schon komisch so einkaufen zu gehen. Aber ich hatte in den letzten Monaten so viel abgenommen, dass ich wirklich nun endlich einige neue Kleidungsstücke brauchte. Nicht mal die Unterwäsche passt eben mehr. Ich trage noch eine Jeans, deren Hosenbeine sich noch dreimal um meinen Beinumfang legen könnten. Es ist wirklich wichtig nun angepassten Ersatz zu schaffen.