ich kann einfach keine Nähe von irgendwem zulassen. Und das vielleicht auch nicht vorrangig nach dem was ich halt erlebt habe oder was mir widerfahren ist. Da war „Kim Wilde“, sie hat mein Vertrauen missbraucht, als ich im Krankenhaus war. Sie hat ihre Meinung über mein OP in meinem Blog kund getan, sie kann auch einfach der Vergangenheit nicht das Wasser reichen.

Da ist meine Hausperle. Ich bin froh, dass ich sie habe, ich prämiere sie für ihre Arbeit. Aber sie wird nie irgendwas oder irgendwen ersetzen.

Ich bin kalt, ausgehöhlt, sieche dahin und hoffe doch, diesem ganzen irgendwann wieder zu entrinnen. Das alles hat mich mehr mitgenommen, als ich mir je eingestehen wollte. Nur bei dieser Lage kann ich noch nicht mal sicher sagen ob es nur meine Gefühle waren, die mich so runter drücken.  Ich muss erst mal zur Ruhe kommen und anschließend in Ruhe meinen neuen Weg in eine andere Richtung bestimmen.

Für heute haben meine Freunde bestimmt, dass wir in einer halben Stunde in die Wacholderschänke fahren zum Kult Freitag. Und natürlich freue ich mich über jede solche Abwechslung und mache alles mit.