Ich – ein fettes Monster – damit wurde ich ja in all der Zeit noch fertig, konnte ich in meinem Leben allein verdrängen. Aber was gestern passierte, hat mich doch stark getroffen und nachdenklich gemacht. Einer meiner besten Freunde hat gestern über das Leben resümiert und anschließend gesagt, wir könnten es nun nicht mehr ändern, wir werden alt und sind nur noch unattraktiv. Da kann sich nichts mehr tun! Stimmt, ich habe am eigenem Leib real erfahren dürfen, dass Wünsche, Gefühle und überhaupt das Leben nun am Ende angelangt sind. Vielleicht habe ich mich immer wieder versucht dagegen zu wehren. Aber auch das ist eben falsch. Ich fahre erst mal weg – ausruhen, abschalten – es muss doch einen Weg geben, dies alles hinter mir zu lassen? Ich bin geläutert, ich weiß doch nun, wie ich auf andere wirke. Ich wollte es nicht wahr haben, leider bin ich aus diesem Grund anderen Menschen permanent auf den Geist gegangen. Ich kann es nicht ändern, nicht mehr wieder gut machen. Entschuldigung.