Ursprünglich wollte ich heute nach der Arbeit wegfahren, niemand wollte mit. Stattdessen werden wir nun heute in der Stadt auf dem Markt uns den Abend vertreiben. Mir solls recht sein, ich habe eh keine Wünsche oder gar Ziele mehr.
Wenn ich halt heute in der Stadt bleibe, kann ich morgen auch in den Garten gehen. Und vielleicht am späten Nachmittag auf die Burg zu einer aktuellen Ausstellung.
Wenn man so gar keine Wünsche und Ziele mehr hat, kann mich wohl auch niemand mehr runter ziehen. Die Tage einfach ab zu spulen, ohne etwas zu erwarten ist eine neue Einsicht, die ich auch nur machen konnte, weil ich mir jene Worte zu meiner Beurteilung angenommen hatte. Ich lebe wohl so in den Tag hinein viel ruhiger. Was kommt; kommt, es fällt immer wieder was für mich ab. Ich Idiot wollte etwas besonderes – mit meinem Aussehen und all meinen schlechten Eigenschaften – war dies wohl von vornherein schier unmöglich. Durch jene Worte fand sogar ich Einsicht in die Richtigkeit und Ehrlichkeit der mir durch deren Erklärung nahe gebrachten Erkenntnisse. Sicher, es brauchte einige Zeit, mir darum im Klaren zu sein, hatte ich doch mein ganzes Leben lang einen verklärenden Blick, wenn es um all meine Belange ging. Und irgendwie hatte ich mich wohl immer wieder durch das Leben gemogelt.
Also alles richtig – so wie es nun ist.
Und gleich kommen die anderen, wir gehen auf den Markt….