6:00 Uhr Wecken, Fieber messen, nach Allgemeinbefinden auf einer Skala von 1 bis 10 fragen. Raus aus dem Bett, Bettenbau rein und warten auf das Frühstück.

Es hat sich am Krankenhausalltag nichts geändert. Aber gerne hätte ich durch jene starken Medikamente zum Ruhigstellen und Schlafen vom Vorabend weiter geschlafen.  Ich habe traumlos geschlafen und ein paar Stunden wohl echte Ruhe vor all diesen Problemen und Verlusten.

Das war schön, doch nach dem wach werden, bzw. dem geweckt werden, war alles wieder da. Scheiße. Vielleicht sollte ich einfach mal eine Schlafkur machen um dies alles zu verdrängen?

Am meisten ärgere ich mich drüber, durch meine Großzügigkeit nur eine Art von Dankbarkeit ausgelöst zu haben, eben mehr nicht. Das war mir so nie bewußt geworden, ich hatte andere Gründe hierzu. Aber was soll es, ich nehme  deren Meinung dazu hin. Ich hatte mich geirrt. Man muss im Leben immer wieder Neues lernen, aber das ich so falsch mit meinen Wünschen lag, darüber komme ich so schnell nicht hinweg.

Aber das Leben geht irgendwie weiter….