passt eben nicht in diese Welt. Durch diese ganzen Dinge, dem Gefühle auf und ab bin ich beziehungsunfähig geworden, nicht dass ich Angst davor hätte eine Bekanntschaft einzugehen, aber mehr geht einfach nicht. Das eine durfte nicht sein, auch wenn deren Gründe eben richtig waren, aber neu kennen gelernte Frauen vergleiche ich immer mit jener Frau – und schon sind sie durch gefallen. Leider, ich bin aber so ehrlich, meine Beweggründe vorab zu formulieren. Möchte nicht, dass es jemanden anderes ähnlich ergeht wie mir. Und Ehrlichkeit war schon immer mein Credo.

Ich weiß nun was es heißt, unerfüllt zu lieben, viele Kleinigkeiten an dieser Geschichte hätten meinem Verstand schon suggerieren müssen, das da nichts geht. Ich war verblendet, vernarrt in diese eine Frau, deren Ausstrahlung und Wirkung auf mich immer wieder einen tiefen Eindruck hinterlassen hat. Und ich mochte es nicht zulassen, aber nach fast vierzig Jahren waren all diese Empfindungen sehr viel stärker noch als in der Jugendzeit.

Schön, dass Sie mich endlich aus  dieser Nebelwolke herausgeholt hat, auch wenn es für mich mehr als drei Jahre gedauert hat. Nun kann ich den Schwarm meiner Jugend, ihre mich stets beeindruckende Gegenwart, ihre Sinnlichkeit und ihre versteckten Empfindungen mit anderen, älteren  Augen sehen.  Und über das, was ich da sehe werde ich hier nicht mehr schreiben. Das bleibt mein Geheimnis. So wie es aussieht eben wirklich für immer.