Die A9 und die A4 ließen sich gut fahren, so muss das eben sein. Und schon bin ich im Steakhouse angekommen und habe meinen Wunsch bestellt. Sozusagen als „Stammgast“ durfte ich außerhalb der Menükarte wählen. Ich bin von der Küche in diesem Restaurant immer wieder überrascht.
Nach dem Essen fahre ich der Heimat entgegen, es wird sicher spät – kurz schlafen, und morgen um sieben geht es wieder los. Irgendwann bin wohl ich auch mal dran den Clan einzuladen. Schade, dass ich nun keine Partnerin mehr habe, mit der ich all das zufriedenstellend hätte organisieren dürfen. Mir bleibt nur ein Cateringservice übrig, wie so oft eben in der Vergangenheit. Schade! Ich wollte so viel und wurde ob meines Habitus nur ausgelacht. Es war eine späte Einsicht dass ich eben nichts wert bin. Wirksam!
Aber nun läßt sich derjenige, der eh nichts wert ist, sich erstmal das Krokodilsteak schmecken. Alles andere mag egal sein.