Es gibt nichts zu sagen, mein Alter, meine Wünsche haben mich wohl dazu gebracht, zu dem ich jetzt geworden bin. Ging gerade nochmal gut, hinterher war es wohl gut, dass ich mich überanstrengt habe. Wenn ich das belanglos hingenommen hätte, wer weiß was passiert wäre. Wo die Keime hergekommen sind will keiner mehr beweisen. Es gibt so viele Möglichkeiten, auch schon weil ich kurz nach der OP nach Tschechien gefahren bin. Allerdings bin ich tatsächlich erst nach der äußeren Abheilung der Wunde Schwimmen gegangen. Und das Wasser war sicher gechlort. Keime im Duschwasser? Die Klinik hat sicher nichts falsch gemacht.
Natürlich hadere ich im Moment mit mir selbst – ich hätte durch diese OP drauf gehen können! Und warum das alles? Wegen ein paar ehrlicher Worte, die nun Geschichte sind. Was bin ich blöd, es allen recht machen zu wollen oder eben der Einen, der ich all meine Gefühle offenbart hatte. Manche lernen eben nur durch Schmerzen oder durch eine „Nahtod“- Erfahrung. Es ging gut aus. Mein Leben wird jetzt sicher in sehr ruhigen Bahnen verlaufen. Erst mal sehen, was noch geht wenn die mich wieder hergestellt haben. Ich bin sehr leichtsinnig mit dem bisschen Leben umgegangen.
Ich habe mit einem Finger an den paar Worten fast zwei Stunden geschrieben, – ich muss erst wieder hergestellt werden, dann schreibe ich vielleicht hier weiter.
Nachtrag:
Ich muss nun nichts mehr wünschen, ich sollte nun doch noch mal unterstreichen, ich habe alles allein und für mich entschieden. Für absolut niemanden anderen. Mag sein, dass ich ein paar ehrliche Worte zu meiner Entscheidung berücksichtigt habe, mehr nicht. Ich war der Meinung, dass das Leben bisher noch nicht alles gewesen sein kann. Alles andere war meine frei Entscheidung.