nie hätte ich eine so große Resonanz auf diesen Blog erwartet. Ich hatte in diesem Blog keine „ranking-Werkzeuge“, keine SEO-tools integriert, nicht mal Tags oder keywords angelegt, dennoch habe ich nun täglich mehr reader und follower als in all den vergangenen Blogs, die ob ihrer bizarren Äußerungen scheinbar nur andere (irgendwann mal beteiligte) Menschen verärgern sollten, jedenfalls ist es von denen so aufgefasst worden. Auch alle meine „Beteuerungen“, dass dies nichts mehr mit irgendwem zu tun hat, ich nur einen Weg von ganz unten nach weiter oben suche und mich selbst ob meiner Einfalt beschuldigen wollte – hat nichts gebracht. Schließlich wurde eingestanden, dass ich ein ganz, ein sehr schlechter Mensch bin.  Und mit diesem ganzen Hintergrund ist nun dieser Blog entstanden. Ich habe einsehen müssen, dass ich mit der Annahme dieser schlechten Charakteristik meiner Person ganz gut leben kann. Nun kamen noch weitere Umstände hinzu, die mir in meinem Tun immer wieder recht geben. Ich werde die letzten Jahre für mich allein bleiben, muss eh mein gesamtes Leben nun neu ordnen – auf mich gestellt und für mich schaffe ich das schon. Nur diese Lunge macht mir Sorgen.

Ich schweife ab, ich wollte in eigener Sache schreiben. Wann immer ich dies früher tat, hat sich am Blog etwas verändert. Eigentlich möchte ich hier nun nicht viel ändern, meine Dankbarkeit gegenüber der Frau, die mir gesagt hat, welch schlechter Mensch ich bin, wird sich zukünftig in Grenzen halten.  Ich möchte das hart erkämpfte Glück nun nicht mehr stören. Und nur wegen der Danksagungen wird sie hier nicht mehr lesen müssen, das wird sicher langweilig für sie.

Viele Kommentatoren haben mich aufgefordert, den Inhalt des Blogs für ein Buch zu verwenden. Ich schwanke noch, da ich aber nichts negatives über andere Menschen in diesem Blog geschrieben habe, kann ich dem wohl zustimmen, ohne von irgendwem nach der Veröffentlichung zur Verantwortung gezogen zu werden. Es wird allerdings noch ein paar Monate dauern, da ich derzeit an einem anderen Buch schreibe und einen weiteren Stoff begonnen habe. Und schließlich muss und will ich mein Leben vollständig neu ordnen.

Dazu gehört eine neue Bleibe, ursächlich der letzten Entwicklung habe ich mich entschlossen, einen Wohnbungalow zu kaufen oder aber eher neu zu bauen. Dann kann ich auf diesem Grundstück einen neuen Teich anlegen, tiefer und größer als bisher, ein bißchen Garten daran ist nicht schlecht – es bedarf also vieler neuer Ideen und Pläne. Ich habe mich nicht auf eine Bauform festgelegt, das wichtigste für mein Vorhaben ist, dass Voraussetzungen für den Bau eines Brunnen gegeben sind und das Grundstück über 700 m² groß ist. Dann passt es schon….