Krankenhaus macht krank. Liegt ja schon im Wortstamm.

Ich werde heute nicht nach Hause fahren können. Durch meinen Infekt wurde alles noch mal durch gecheckt, das Blut war wohl nicht in Ordnung. Ich dachte an ein bisschen Erkältung. Nun soll es eine Entzündung der Nebenhöhlen sein, die linke Gesichtshälfte ist ein wenig schmerzhaft. Ich alleine hätte sowas total vernachlässigt. Nun aber möchte ich ja auch sehr gern alles hinter mir haben.

Dennoch gibt es auch ein Leben neben dieser OP, morgen wollte ich mein Auto zur Durchsicht bringen, meine neue Brille muss abgeholt werden, die Hausperle braucht noch paar Aufgaben.

Ich hoffe, dass ich zum Wochenende erst mal nach Hause fahren darf. In zwei Wochen soll es ja hier weitergehen, es war überhaupt nicht geplant, meinen Aufenthalt hier so auszudehnen, jeder Tag hier ist teurer als in einem Luxushotel. Nun brauche ich ja nicht mehr aufˋˋˋˋ’s Geld zu achten, aber zum Fenster herausschmeißen muss ich es auch nicht.

Meine Hausperle hat mir mitgeteilt, dass ich für den Strom im Garten an meinem Koiteich mehr als 800 Euro zu zahlen habe. Wahnsinn. Ein wirklich teures Hobby.  Nun ich bin nun niemanden mehr Rechenschaft schuldig. Und wenigstens bin ich finanziell nicht ganz wertlos, wenn ich schon als Mensch ohne wert sein soll.Aber auch das liegt sicher nur im Blick des Betrachters. Mit solchen Urteilen kann ich leben.

Nun gilt erstmal, all die Dinge, die ich angeleiert hatte zum Erfolg zu führen. Für mich – ausschließlich nur noch für mich. Es würde so wie so nichts werden, sich noch einmal oder wieder jemanden zu öffnen, ich habe es zaghaft probiert – es kann einfach nichts werden. Ich musste sogar die redaktionellen Rechte von „KIM WILDE“ wieder zurück setzen, ich mochte nicht lesen, was da geschrieben stand… Ich mag keine solche Nähe mehr. Auch der Hausperle musste ich schon sagen, das sie angestellt ist….

Ich muss jetzt erst mal hin bekommen, meine Gefühle zu vergessen oder zumindest zu unterdrücken. Ich habe mich damit bereits hinreichend lächerlich gemacht.