Kaffeepause. Bewölkter Himmel. Schade, das schöne Wetter ist vorbei. Dennoch habe ich mich bisher schön abgelenkt. Viele Dinge angesehen, die ich von früher kannte und vieles was eben nun neu ist gesehen.

Heute Abend in Wernigerode werde ich erstens spazieren gehen und anschließend schwimmen. Ein Thunfischsalat wird den Abend abrunden. Ich bin schon mal gespannt auf die Waage zu Hause. Ich habe jede Menge Kalorien gespart an diesen Tagen. Hoffentlich bleibt noch ein bisschen Fett übrig zur OP. Dies soll abgezogen werden, gereinigt und woanders wieder unterspritzt werden. Eine gängige Methode bei diesen Operationen.

Für die nötige Ruhe habe ich in dieser Woche gesorgt und bin zuversichtlich, dass ich die Narkose überlebe. Die Bradykardie ist dem Anästhesisten bekannt und beim richtigen Umgang damit sollte eine Narkose kein Problem sein. Ich sollte mir darüber keine großen Gedanken machen. Was sein muss, muss halt sein.

Ich komme ins sinnieren, man möge meinen ich unterliege Stimmungsschwankungen…. Aber dem ist nicht so, es gehen einem halt nur allerlei Gedanken durch den Kopf. Ein bisschen aufregend ist ja so eine Operation. Nächste Woche bin ich weiter.

Und nun fahre ich Wernigerode entgegen.