Und wieder werde ich oder besser meine Lunge morgen untersucht. Hoffentlich muss ich nicht allzu lange auf die Ergebnisse warten, das zermürbt. Ich dachte, es wird nun wieder besser. Leider ist dem nicht so. Aber alles, was einem so einfällt, was es sein könnte, ist es zum Glück nicht. Es besteht also noch Hoffnung. Und schließlich will ich noch mindestens dreißig Jahre bei angemessener Kondition und Verstand leben. Das schlimme daran ist, dass diesmal auch die salzhaltige Meeresluft nicht geholfen hat. Ich gehe nun auch nicht mehr in ein Gradierwerk. Es bringt keinen Nutzen, eben nur verschwendete Zeit.

Vielleicht erkennt ja mal jemand zufällig bei allem rum experimentieren, was der Lunge nun fehlt? Ich dachte ja ursprünglich, es ist nur eine Pollenallergie, aber die wäre längst abgeklungen. Ich habe viel gelesen in den letzten Tagen, die Symptome könnten auch auf Pilze oder deren Sporen hindeuten. Jedenfalls werde ich morgen meine Vermutung dem Arzt mitteilen. Vielleicht kann man da entsprechend testen und nachweisen?

Also ich habe mich trotz allem noch immer nicht aufgegeben, auch wenn es mir im Moment nicht sehr gut geht. Ich habe noch immer Hoffnung. Und es ist gut, dass ich in der Situation allein bin, also allein im Sinn einer Beziehung. Ich komme zurecht und es wird irgendwann wieder aufwärts gehen.