Das war heute Nacht eine Autofahrt im Schneegestöber. Aber ich habe es geschafft und war rechtzeitig beim checkin. Dann knapp zwei Stunden Flug nach Milano, da habe ich mir jetzt den Tag vertrieben. Shoppen – „ich war nur mal gucken“, was ich brauche habe ich ja dabei, Milano sightseeing, Sushi essen – das mußte sein, Wasabipaste, Ingwerscheiben, Bambussprossen, Reis, Fisch und Sojasauce, sehr gesund – aber das beste sushi habe ich in einem „japanischen“ Restaurant in Plovdiv gegessen, da hat die Zubereitung, das Ritual, das Servieren, eben einfach alles gestimmt.

Das Sheraton Hotel ist rund 400 m vom Terminal entfernt, ich kann mich also morgen schön ausschlafen und dann geht es endlich weiter nach la Romana und anschließend ins Hotel.

Aber heute Abend esse ich typisch italienisch, wenn es wohl auch viele Kalorien sind. Einmal ist keinmal! Und außerdem werde ich nachher im Hotel den Wellnessbereich mit Schwimmbad nutzen. Es ist schon richtig Urlaub.

Von hier hätte ich auch nach Cancun fliegen können. Das ist nun Geschichte. Es wurde nicht gewollt. BASTA.

Ich werde jetzt in das Hotel zurückfahren, in den Pool gehen und anschließend gleich wieder etwas dagegen tun…