Mein Salat konnte sich nicht wehren, ich habe ihn verzehrt. Ein bisschen Ablenkung tut gut, läßt die Schmerzen vergessen oder verdrängen. Zu viele Tabletten möchte ich auch nicht nehmen, will ja nun nicht meine Nieren weiter schädigen. Morgen um diese Zeit liegt der Zeitplan für den Eingriff vor, hoffentlich wird es auch zeitnah gemacht. Ein paar Gedanken mache ich mir ja doch. Bei solchen Maßnahmen ist das sicher auch ganz normal. Ich habe nur Schmerzen, krank fühle ich mich nach wie vor nicht. Außerdem hat wohl auch „nur“ die Seele gelitten. Auch wenn ich nun mit dem alleinsein versuche, das Beste daraus zu machen. Auch das braucht eben seine Zeit.

Ich werde heute etwas länger arbeiten und anschließend gleich zum Abendessen fahren. Ich werde mal sehen, ob der Kroate heute auf hat und dort irgendwas mit Fisch essen.

Anschließend werde ich nach Hause fahren und meine sieben Sachen packen. Meine Hausperle sollte heute noch in paar Kleinigkeiten kaufen gehen.

Morgen werde ich zeitig zum Krankenhaus aufbrechen, obwohl ich erst Mittag dort sein muss. Vielleicht gehe ich noch mal in die Stadt, gucken und was kaufen? Hauptsache Ablenken, keine trüben Gedanken zulassen.