heute habe ich die schwarze Maske mal ausprobiert, um meine Haut zu verbessern. Es hat sich ein Erfolg gezeigt. Klappt tatsächlich – zieht die Mitesser raus. Keine Entzündungen  mehr im Gesicht. Die Haut wird sanft und glatt. Kann man halt nutzen.

Morgen sollte ich den Urlaub für nächste Woche bezahlen. Ich bin hin und hergerissen. Diese Vergangenheit läßt mich nicht los. Ich hatte Wünsche, die sich einfach nicht realisieren ließen. Nun mag eh niemand mehr mit mir darüber reden.

Nur ich kann nicht so knallhart die Kurve kriegen….

Und trotzdem halte ich mich an jedem Strohhalm, auch wenn es nun nichts mehr bringt.

Weglaufen bringt leider auch nichts, hatte ich schon früher in den vier vergangenen Jahren probiert. Es nutzt nichts. Nun ist es so, dass sie überhaupt kein Wort mehr mit mir wechseln mag. Wenn es einfach so vorbei wäre, bestünde doch überhaupt kein Grund in unserem Alter nicht mehr miteinander zu sprechen? Warum wohl lehnt sie jede Unterhaltung ab? Einfach nur reden. Wissen wollen, warum ich nicht zeigen darf, dass ich ein ganz anderer Mensch bin. Diese Belastung macht mich kaputt.

Aber sicher ist es wohl besser, nicht alleine nach Kuba zu fahren.

In knapp zwei Wochen gehe ich in die Klinik, zu ein paar Untersuchungen. Wenn alles gut ist, werde ich mich am 17. operieren lassen. Das erhöht mein Selbstwertgefühl wohl ungemein, möchten alle annehmen.

Habe heute jemanden spontan zum Kaffee eingeladen. Auch wenn ich dem nicht viel abgewinnen kann, das Leben muss irgendwie weitergehen. Ich möchte nicht daran verzweifeln, dass meine Gefühle so sehr missachtet wurden. Irgendwie muss ich zur Ruhe kommen. Einsam und allein, das ist jetzt die Devise. Und lange muss es ja nicht mehr dauern – das bisschen Leben.

Heute hat mir eine zehn Jahre jüngere Frau gesagt, dass ich extrem abgenommen habe. War das nun ein Lob oder nur eine Meinung? Im Prinzip ist mir das egal, die eine wollte mich nicht und andere mag ich nicht.