Real Time Web Analytics seljanin.de – Seite 2 – varium mutabile semper femina

seljanin.de

varium mutabile semper femina

Verloren…

auf ganzer Strecke verloren. Ja ich hatte nachgegeben und mich 2012 mit meiner Jugendliebe getroffen. Immer mit gemischten Gefühlen, nicht fordernd aber vielleicht ein bisschen erwartend? Niemals wollte ich deren Lebensmittelpunkt ändern. Alles was geschah ging von ihr aus. Ich hielt mich immer zurück. Ich organisierte manches und bot ihr stets an diese Ereignisse mit ihrem halbundhalb Lebenspartner zu verbringen. Sie mochte sich halt nie richtig entscheiden. Schließlich hat jeder ihrer Rivalen wahrscheinlich Vor- und Nachteile… Ich mochte nicht mit Nachdruck den Dingen nachgehen – sowas war ich nie gewohnt. Entweder – Oder. Für manche Menschen mag es halt noch etwas dazwischen geben – für mich nicht.

Ich gebe zu, es war sehr schwierig für mich, all das zu verkraften, aus diesem Grund habe ich jahrelang Gutscheine und Geschenke gesendet, obwohl ich wusste wie boshaft all dies aufgenommen wurde. Allein ich mochte mir einreden ihr etwas gutes zu tun. Komisch nicht? Aber sie war halt meine Jugendliebe. Natürlich weiß ich nun endlich auch, also mit den Jahren seit 2012, dass diese Frau mich halt nur „benutzt“ hat – schon immer, ja ich denke auch bereits damals vor mehr als vierzig Jahren. Sie wollte nie etwas von mir, sie hat das gekonnt kaschiert. Und ich bin in meinem Leben wohl mehrmals darauf hinein gefallen. Scheiß Leben.

Ich hätte manches einfach nicht machen sollen.

damals als ich noch jünger war, dachte ich mit all dem noch punkten zu können – es war zu kurz gedacht, nun muss ich halt mit dem schlechten Ergebnis leben. Dabei war Ziel und Zweck nur jene einzige Frau, die ich einfach nicht vergessen konnte. Nun weiß ich das meine Gefühle mich in diese miese Lage gebracht haben. Leider gibt es wohl nun keinen Ausweg mehr. Magen, Nieren, Blase kaputt als Ergebnis vor dieser Frau besser erscheinen zu wollen. Nun sieche ich dahin, ich mag keine weiteren Operationen. Nein ich mag nun nicht mehr durch medizinische Eingriffe mein Leben verlängern. Ich bin alt genug – mein Leben ist halt gelebt. Ich hatte alles auf eine Karte gesetzt und nun wohl verloren.

Es ist nichts mehr so wie es einmal war…

Der Einbruch in mein Blockbohlenhaus ist nun sicher mein kleinstes Problem… Ich bin seit mehr als vier krank, sehr krank. Meine Operationen im vergangenem Jahr zollen ihren Tribut. Ich habe all das einfach nicht gut überstanden. Jetzt geht es darum, dass ich diese Situation vielleicht überleben kann. Ein Wahnsinn und so alt bin ich doch auch noch nicht. Aber es gibt nun täglich eine schlechte Nachricht nach der anderen. Ich habe wohl meinen positiven Lebensweg verlassen. Ich kann nur noch abwarten, was dieses bisschen Leben noch für mich bereithält. Ein Scheißdasein.

Der Einbruch beschäftigt mich noch immer.

Mehrer Mails an den Gartenvorstand  blieben unbeantwortet, ich musste mich an den Kreisverband der Kleingärten wenden und habe nun einen Termin am nächsten Dienstag.

Hoffentlich finde ich jemanden, der mein Fenster reparieren kann oder einfach ersetzt. 

So ein Einbruch ist sehr ärgerlich, ich habe eine neue Alarmanlage und weitere Kameras besorgt. Der neue Recorder informiert mich durch einen stillen Alarm, sobald jemand mein Grundstück betritt. Viel mehr kann ich wohl nicht gegen Diebstahl tun.

Jeder Einbruch verbunden mit materiellen Schäden ist sehr ärgerlich. Ich hoffe, dass ich den Schaden irgendwie regulieren kann. Solche Fenster, vor allem thermoverglast und in diesem Rahmen habe ich bislang nicht im Internet gefunden.  Irgendein Tischler wird für die Anfertigung eines passenden Fensters wohl sehr teuer werden. So einen Ärger habe ich eigentlich nicht verdient.

Das Fenster wurde am Rahmen demoliert…

Es wurde nicht nur die Wärmeisolierende Doppelscheibe zerschlagen, auch der linke Rahmen von außen st zerstört. Ich habe noch niemanden gefunden der diesen Schaden beheben kann. Und die Einbrecher werden sicher auch nicht gefasst.  Scheiß Eigentum. Am besten ich fackel das alles einfach ab – Geld bekomme ich dafür eh nicht mehr…

Der Einbruch ärgert mich sehr.

Das Fenster ist irreparabel, ich muss ein neues kaufen. Blockbohlenhäuser und Ersatzteile für den Typ „Donau mit 50 mm Wandstärke bietet niemand mehr an, ich kann also kein Fenster kaufen. Ich muß zum Tischler, damit er mir eine Massanfertigung macht. Das kann dauern…

Heute war ich kontrollieren im Garten, bislang kein weiterer Einbruch. Aber die Geräte im Haus verlocken die Täter sich zum wiederkommen…

Ich habe die Schnauze voll und überlege nun den Garten abzugeben.

Kleiner Pfingsturlaub?

Sehr wahrscheinlich werde ich vier Tage an die Ostsee fahren. Einfach mal ausspannen. Ich habe mir Ruhe verdient.

 Heute Nachmittag wollte ich die Fische füttern und habe einen Einbruch in mein Blockbohlenhaus festgestellt. Die Türen haben nicht nachgegeben aber das Fenster zur Kochnische schon. Mit rabiater Gewalt wurden die Fensterläden aufgebrochen und anschließend die Wärmeverglasung eingeschlagen.  Sogar der Rahmen und das Fensterkreuz wurden abgeschraubt. 

Als ich am letzten Sonntag in den Garten kam, stellte ich fest, dass meine Heidelbeeren, meine Kiwi und mein Sanddorn ausgegraben und entwendet wurden. 

Der Polizei teilte ich auch diesen Diebstahl mit. 

Zum Glück bin ich sehr gut versichert. Aber der Ärger und die Wiederbeschaffung bleibt trotzdem an mir hängen.

Da ich ohnehin vorhabe auszuwandern überlege ich mir ob ich den Garten nicht abgebe? Natürlich mit Verlust, aber scheißegal. 

 

Feiertag ade…

Der „Coronakrise“ geschuldet haben wir uns an die Regeln gehalten. Immer nur mit einer zweiten Partei im Garten gegrillt und gegessen und getrunken. Seit Mittag wurde wohl alle paar Stunden gewechselt. Ob das so sinnvoll war? Schließlich wurde ohne Maske gegessen und getrunken…

Anschließend sind die Gäste in der Gartenanlage weiter gezogen…

Es sind schon ein paar komische Regelungen.

Morgen werde ich im Garten das Gewächshaus neu bepflanzen, mit Gurken und Tomaten. Außerdem wird die Beregnungsanlage in Betrieb genommen. Im Teich wird ein Teilwasserwechsel vorgenommen, eine neue, stärkere Filterpumpe installiert, das Netz über den Teich neu gespannt und ein abschreckender Reiher installiert. Die ausgebliebene Lieferung meiner neuen Koi kommt nun endlich am kommenden Dienstag.

Ich werde die Terrasse im Garten neu gestalten. Der Säulengrill aus Beton kommt weg, dafür kaufe ich mir einen Smoker und die alten Plastikmöbel entsorge ich auch. Ich kaufe mir eine neue Sitzgruppe. Ich werde auf der Terrasse einen Pavillon aufstellen.

Es gibt vieles zu tun, zu Hause werde ich mein Bad umgestalten, ganz neu einrichten lassen. Ich habe schon Angebote hierfür. Ich möchte hellere Fliesen, eine Dampfdusche, eine neue Toilette und zwei Waschtische.

Nach dem Malheur als das Abwasser von oben an meiner Decke ausbrach hatte ich schon meine Küche, die Holzdecke im Bad erneuert und in beiden Räumen LED Lampen installiert.

Was kann man nicht alles aus Langeweile machen…. 

Krise – was geht noch, was darf man?

Morgen ist ein Feiertag, an dem man früher gesellig zusammen war. Heuer ist es so, das man nur mit einem anderen Haushalt zusammen sein darf. Da fällt die Auswahl sehr schwer – oder sollte man diesen Feiertag in Schichten begehen, etwa alle zwei Stunden andere Freunde einladen?

Ich werde morgen im Garten grillen.

Am Freitag bepflanze ich mein Gewächshaus neu. Der Salat ist geerntet. Nun endlich kommen die Gurken und Tomaten ins Gewächshaus. Auch Kürbis und Zucchini werden nun ins Freiland gepflanzt. 

 

Wochenteiler – das Leben geht trotzdem weiter…

Woche für Woche vergeht, man ist als alter Mensch stark im Leben eingeschränkt. Gestern Abend war ich erst beim Arzt und anschließend mal wieder einkaufen. 

Meine Werte sind ok, Herz und Nieren ok, das Abnehmen ist ok, ich tümpele so um die hundert Kilogramm herum. Nach dem verordneten Stillhalten möchte ich noch 15 kg abnehmen. Ich habe im Moment tatsächlich sehr wenig Bewegung, auch in meinem Fitnesskeller bin ich nicht ausgelastet. Und Schwimmen geht im Moment auch nicht. 

Langeweile zu Hause. Aber ich habe schon neue Pläne geschmiedet. Wahrscheinlich darf man keinen Urlaub im Ausland machen. Deshalb habe ich für Juli und August geplant an die Ostsee und an die Nordsee zu fahren. Trotz der Preise habe ich schon mal gebucht. Ich hatte Bedenken, dass bald keine Plätze mehr frei sind. Und ein Jahr mal in Deutschland Urlaub zu machen muss nicht unbedingt schlimm sein.