Viel zu langsam verschwindet die Entzündung aus dem Gelenk. Gestern war ein besserer Tag. Dennoch halte ich am Vorhaben fest heute schwimmen zu gehen. Bewegung tut gut. Und wenn ich Probleme bekomme oder gar einen Krampf im Mittelfuß, kann ich ja immer noch aufgeben. Gestern hat mich mein Arzt besucht. Auch das rasche Abnehmen könne dafür verantwortlich sein. Eines habe ich nicht gemacht: ich habe immer viel zu wenig Flüssigkeit zu mir genommen. Ich sollte meinen Körper nun entgiften. Man sieht ja an der erhöhten Harnsäure wohin das führen kann.
Heute bekomme ich ein Paket aus einem Kräuterhaus mit Teemischungen, unter anderem Löwenzahnwurzeltee. Vielleicht bekomme ich damit „all“ meine Probleme in den Griff. Keinesfalls will ich die OP verschieben lassen müssen.Ich möchte endlich damit fertig werden.
Wen die Sonne heute Nachmittag noch scheint werde ich mich auf meinen Balkon setzen und lesen. Viel mehr geht erst mal nicht.
Gestern bekam ich eine Einladung zur Eigentümerversammlung meiner Wohnimmobilie. Im Anhang des Anschreibens ein Angebot zur Installation von Feuerwarnmeldern. Bis Ende 2018 müssen im Bundesland alle Wohnungen mit Feuerwarnmeldern ausgerüstet sein sieht die gesetzliche Grundlage vor.
Ich hatte vor Jahren schon Feuerwarnmelder installiert, auch in meinem Blockbohlenhaus. Bis zum nächsten Jahr wollte ich meine Wohnung auf den neuesten technischen Stand bringen, Steuerungs- und Regelungstechnik installieren. Smarthome heißt das Zauberwort und lässt sich via wlan wunderbar vernetzen. Da werde ich mir doch keinen Fremdanbieter ins Haus holen, die Installation pro Stück und dessen Wartung im ersten Jahr mit ca. 230 Euro und anschließend jährlich mit 15 Euro pro Stück zahlen? Wichtig ist doch nur, dass die Geräte regelkonform im Sinn des Gesetzes sind. All diesen Ärger hätte ich nicht, wenn ich eine autarke eigene Immobilie hier bewohnen würde. Also wieder ein Pluspunkt diese Wohnung zu verkaufen und ein Haus zu bauen. Ich wollte das nicht allein entscheiden, nun bleibt mir nichts anderes übrig.