Abnehmen ist eigentlich ein guter Vorsatz, nur so extrem ist es wohl nichts. Um so wenig Kalorien wie möglich aufzunehmen, werden eben mehr und mehr pflanzliche Produkte konsumiert. Salate & Co haben sehr wenig Ballaststoffe, diese Ballaststoffe werden im Darm gebraucht, um unter anderem die Darmbewegung anzuregen. Wenn diese nun fehlen, wird der Darm träge. Das kann dazu führen, dass der Darm seine Tätigkeit einstellt – das ist lebensgefährlich.
Gleichzeitig habe ich Reiswaffeln gegessen und Wassertabletten genommen. Alles Dinge, die dem Körper zusätzlich Wasser entziehen. Damit habe ich mich tagelang in ein Martyrium gestürzt. Ich hatte noch nie solche starken Bauchschmerzen. Und sollte ich morgen noch Schmerzen haben, werde ich zum Arzt gehen.
Einen Vorteil hatte es aber auch: Ich war mal paar Tage vom Scheidungskrieg abgelenkt, hat mich nicht weiter berührt. Es wird also alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wurde.
Ich bekomme meine alte Einstellung langsam und allmählich zurück.