Ich hatte diese Woche durch den dreieinhalb tägigen Krankenhausaufenthalt keine oder kaum Zeit gehabt, mein trading Konto ordentlich zu pflegen, zu kaufen und zu verkaufen. Deshalb bin ich heute um so erfreuter, dass ich heute weit mehr als fünfzig Prozent gemacht habe.

Dieses Spiel gefällt mir zunehmend. In den letzten Wochen, nachdem ich ca. zwei Wochen mit einem Demokonto „geübt“ hatte, habe ich meine Einsätze nach und nach bis derzeit zu vierstelligen Einsätzen erhöht. Durch eine relativ gesicherte Streuung habe ich kaum Verluste.

Richtig eingestiegen in diesen Handel bin ich erst nach Beginn des Trennungsjahres, ich hoffe, dass die Gewinne nicht zur „Scheidungsmasse“ gehören. Oder aber, es müssen auch die Steuern geteilt werden, aber dann würde ich in diesem Jahr mein neues Hobby auf Sparflamme laufen lassen.

So eine Scheidung wirft massenhaft Fragen auf. Schade, dass wir (der Anwalt und ich) keine Härtefallscheidung hinkriegen. Aber ich war jahrelang geduldig, da kann ich dies auch noch abwarten.