Heute wurde ich von Sonnenstrahlen geweckt. Als ich gestern Abend oder heute Nacht nicht einschlafen konnte, wollte ich mir ein Medikament geben lassen und habe die halbe Nacht verquatscht. Es gibt schlimmere Geschichten und Schicksale. Aber es ist gut, mal mit wem darüber gesprochen zu haben. Es tat der Seele im Moment gut, auch wenn es alles andere irreparabel bleibt.

Bei dem schönen Sonnenschein heute Morgen, kamen gleich wieder zu viele Gedanken. An jene Frau, an gemeisamen Urlaub – warum wehrt sich mein Herz und mein Verstand so gegen dieses von ihr gesetzte Ende? Stimmt, sie hat mich immer beeindruckt, sie war für mich der Inbegriff  einer  Frau mit all den Tugenden und dem  Charakter, den ich an ihr so sehr mochte.  Mit ihr hätte ich mir eine echte Partnerschaft auf Augenhöhe vorstellen können.

Das war es nun, ich habe mir meinen Wunsch selbst zerstört. Ich bin noch immer innerlich zerrissen.  Damit muss ich nun halt leben.