Seit gestern geht es meinem Fuß erstaunlich besser, etwas geschwollen, aber ich kann ihn wieder gut belasten. Sicher wird heute trotzdem noch punktiert und die Flüssigkeit abgezogen, ich kann mir nicht vorstellen, dass dann noch weitere Untersuchungen nötig sind. Ich möchte jetzt ganz einfach, nach zwei Wochen ohne Belastung meines Fußes, mich wieder richtig bewegen können.
Hoffentlich ist der CRP Wert nun auch gesunken, die Entzündung im Abklingen.
Das Leben geht weiter, es interessiert mich schon, warum ich wochenlang solche irren Schmerzen hatte. Nicht mal die OP Schmerzen waren so stark. Und da wußte ich auch warum diese Schmerzen da waren. Aber hier ist alles ein bisschen unheimlich.
Wenn der Schmerz ganz weg ist, der Fuß wieder mitmacht und das Blutbild wieder normale Werte aufweist bin ich schon zufrieden. In meinem ganzen Leben war ich selten krank, erst mit dieser Arthroskopie und der damit verbundenen Meniskusresektion begannen meine Probleme….
Nun im nachhinein zu jammern bringt ja nichts, im Prinzip habe ich es ja noch ganz gut überstanden, auch wenn das Knie nach der TEP und der Fuß und das Sprunggelenk nun Probleme bereiten.
Und gleich geht es wieder los zu den Untersuchungen. Ist auch immer ein bisschen Abwechslung in dieser Langeweile.