Meine Gäste sind gekommen, wir Männer mußten die Küche räumen, sitzen nu im zweiten Wohnzimmer, was in Kürze eh Esszimmer werden soll. Hier steht mein riesiger runder Echtholztisch mit zehn Stühlen drum herum. Heute mußte er ausgezogen werden und alle verfügbaren Stühle werden nun gebraucht. Wenn wir jetzt Löffel in der Hand hätten, würden wir schon mal damit klappern, solchen Appetit haben wir alle. So müssen wir nun warten, bis sich die Damen durch den Kühlschrank und die Speisekammer gearbeitet und das gefundene zur Soljanka verarbeitet haben. Ich habe noch Retsina für alle…..

Nach dem Essen wollen wir Monopoly spielen. Auch alte Menschen müssen sich in Gesellschaft irgendwie beschäftigen – wir haben auch schon mal zu einer Gartenfete „Stadt-Land-Fluss“ gespielt…

Bislang waren die Gartenfeten immer lustig – schon allein weil ich dazu immer ein Motto gewählt hatte. Es war immer interessant. Die Speisen waren immer dem Motto zugeordnet, ein paar Mal hatte ich dann auch in meinem Garten einen Cateringservice, weil ich dem Motto entsprechend so nicht ausgerichtet war.

So – nun versuchen die Damen ihr Glück – es beginnt mit einem Eiweißbrot mit Pute und Käse überbacken. Die Kalorienuhr stelle ich für heute aus. Ich habe mich sehr stark betätigt heute – und einmal geht das schon, das Miteinander ist in diesem Zusammenhang wohl wichtiger….