Sicher war es gut, am Dienstag mir ein Zimmerchen in einer Pension zu suchen. So ein Gehetze und Gekeife hält niemand aus, und nun sind die auch noch zu zweit. Was der einen nicht einfällt bringt die andere an. Ich brauche meine Ruhe, habe ganz andere Aufgaben und Ziele und wollte mir das alles nun nicht mehr antun. Ich möchte nur auf meine Anteile an den Immobilien, meine paar Mark und einige andere Dinge nicht verzichten. Und wenn nun, da es offensichtlich nicht anders geht, alles vor Gericht erstritten werden muss. Ich lass mich da mal überraschen, ich habe darin leider keine Erfahrung, wollte nur das ganze leise und ohne großen Aufhebens über die Bühne bringen. Die sind auf einmal so gehässig, ich kann ja verstehen, dass man Groll hegt, aber man sollte trotz allem erwachsen miteinander umgehen. Vorbei ist vorbei, da muss man das Ganze nicht noch künstlich hinauszögern. Hätte ich mich vor vier Jahren bereits getrennt, wäre wohl vieles einfacher gewesen.

Mal abwarten, was die nun noch aushecken. Ich bin auf vieles gefasst. Lass mir aber bestimmt nicht die Butter vom Brot nehmen.