Von Wiehe bin ich auf die A4 gefahren und leider am Bratwurstmuseum vorbei gefahren um zum LASSO zu gelangen, seit zwei Jahren ein Restaurant, was ich sehr gerne halbjährlich besuche. Leider erlaubt mir meine Zeit keine öfteren Besuche, das Restaurant, das Ambiente haben aber eigentlich viel mehr Besuche verdient. Es ist ein Restaurant, in dem der Kellner auch weiß, was ein echtes T-Bone-Steak ist, aber gerne auch exotisches anbieten kann.

Anschließend bin ich weiter gefahren und gegen Mitternacht endlich wieder zu Hause angekommen. Zu dieser Reise hatte ich eine Karte in meiner Dash-cam, zur Dokumentation meiner (letzten) Reise. Und um dokumentieren zu können, dass ich mir vor dieser Operation noch etwas leisten wollte. Nein nicht vor dieser Operation, einzig und allein vor dieser Narkose, die ja ob meiner Bradykardie nicht so einfach sein wird. Glaubt man den Ärzten. Ich habe mich entschieden zu dieser Operation, PUNKT.

Wahrscheinlich kann ich heute nicht schlafen, aber wohl auch deshalb, weil ich morgen pünktlich los fahren will. Es ist halt ein gemischtes Gefühl, bislang war ich unterwegs und konnte all das geschickt unterdrücken. Vielleicht holt mich die Angst nun ein. Vielleicht hätte ich schon heute ins Krankenhaus fahren sollen, mit Medikamenten die Nacht verbringen und morgen mich meinem Schicksal ergeben sollen. Ich habe einen anderen Weg gewählt.