was ich tat ist unentschuldbar. Wenn auch meine Gedanken, als ich dies tat ganz sicher nicht davon getragen waren, jemanden zu verärgern. In den mehr als vier Jahren wollte ich wohl eine Beziehung zu einem Menschen, der mir mein ganzes Leben so sehr viel bedeutete, aber niemals um den Preis, diesem lieben Menschen etwas anderes zu nehmen. Schon die „Wahrsagerin“ an jenem 08.12.12 sah das genau so wie ich: das Herz der Frau meines Herzens hängt an einem anderen. Schon damit war mir klar, dass ich mich hier zurück zu ziehen hatte, um ihr Glück nicht zu gefährden. Soweit der Verstand – das Herz und die Gefühle hatten leider schon immer eine andere Sprache. Ich konnte beide in dieser Sache nie in Einklang bringen. Immer wieder in meinem Leben hat mein Verstand die Entscheidung herbeigeführt und mein Herz hat dies sofort akzeptiert, ich habe die Beziehung beendet. Und nun: hier eben nicht. Mein Verstand sagt real, sie wollte und will mich nicht – mein Herz mag dieses Ergebnis nicht zulassen. Daran werde ich zugrunde gehen. Sie ist so charakterstark und willensstark, dass sie eh niemals das vergeben mag, was ich ihr durch meine Einstellung zu ihrem Glück mit ihrem Freund angetan habe. Und nun ist halt alles zu spät. Ich hatte mich einfach nur lächerlich gemacht.