auf einem Glasboden unter dem auch Koi schwammen. Das Ambiente schien perfekt. Natürlich habe ich Fisch bestellt. Und dieser Fisch war gut. Es ist für mich ein gutes Restaurant. In all den Tagen, die ich hier bin werde ich sicher nochmals hier essen. Es muss ja nicht immer Fisch sein.
Nach dem wirklich guten Essen bin ich wieder in mein Hotel gegangen. Habe in der Bar noch einen Absacker getrunken und bin nun in meinem Zimmer. Sehe gerade die Tagesthemen mit den Berichten über den BVB. Schade das hier niemand das Spiel übertragen hat. Gut dass es heute keinen Zwischenfall gab.
Morgen werde ich ein paar Behandlungen haben, anschließend zur Quelle gehen, um das Wasser zu trinken, halt an jener Stelle wo ich bereits im Oktober des vergangenen Jahres das Wasser trank.
Anschließend werde ich mich an den Freizeitangeboten des Hotels beteiligen. Wird mir sicher Spass bereiten – wenn man den Titeln zur Freizeitgestaltung Glauben schenken darf. Ich bin nun ja völlig uneingenommen. Allein auf mich gestellt, kann ich hier tun was mir gefällt. Ich glaube ncht, dass sich hier so schnell was ergibt – aber man soll nie „nie“ sagen. Ud ich bin eh solo – nattürlich kann ich mich im Moment, nach meiner OP, nicht so weit aus dem Fenster lehnen, aber ausprobieren möchte ich meine neue Freiheit schon….