Was gäbe ich doch für einen ganz normalen SchlaDo! Mir ist so schlecht, außer was zu Trinken habe ich heute nichts zu mir nehmen können. Kein Appetit, kein Geschmack, nicht mal Lust zum Essen. Ich habe mich noch nie so matt, so kränklich gefühlt. Endzeitstimmung?! Merkt der körper, wenn was nicht in Ordnung ist? Man hofft doch immer, dass es weitergeht, oder?  Also ich möchte noch nicht, dass das alles war.

Mit meinem Zustand werde ich morgen (noch) nicht nach Hause dürfen.  Auf dem Gewebebefund wird auch noch gewartet. Vielleicht rächt sich nun, dass ich früher immer alles auf die leichte Schulter genommen habe? Aber wenn man immer allein ist, ist oder wird man auch nicht wehleidig und ich müßte mich in meinem Leben immer um mich selbst kümmern. Da gab es kaum jemanden mit dem man mal etwas beraten konnte.  Nun kann ich nur abwarten. Und ein gutes hat es ja auch – wenn ich nichts esse werde ich auch nicht wieder zunehmen.