Gepackt habe ich schon mal, gefrühstückt und nun warte ich auf die Visite. Danach bin ich entlassen, fahre zu meinen Hausarzt, shoppen und dann ab nach Hause. Mal sehen, was die Hausperle erledigt hat.

Das Wetter ist heute auch schön, sonnig und relativ warm – herbstlich eben.

Scheinbar ist dieses Jahr nun restlos verplant, ich kann nur hoffen, dass danach alles wieder bestens ist, das Leben „neu“ in Angriff genommen werden kann. Einfach das tun, wofür ich ich bis dahin entschieden habe. Wege scheint es ja genug zu geben, es ist aber wohl am Besten, das Ergebnis mit dem geringsten Aufwand zu finden: Wohnung verkaufen und Haus bauen, Auswandern oder auch nur die Option einer kleineren Wohnung – alles ist drin, ich will nur das Beste für mich finden. Noch einmal vor solch einer Entscheidung möchte ich nicht stehen. Solch ein Scheideweg hat auch immer etwas mit Verlust und „ganz unten“ zu tun. Ein Gefühl, dass ich nun nicht noch mal durchleben will und muss.

Jede Option hat was, könnte mich mit allem anfreunden, aber eine solche Entscheidung soll auch Bestand haben, es ist wohl ganz gut, diese Entscheidung bis zum Jahresende hinaus zu zögern.