Morgen mittag fahre ich nach Hause. Morgen früh also doch noch mal ein paar Labortests, aber im grunde genommen, wohl nichts, was lebensgefährdend ist. Noch mal Glück gehabt. Alles andere kommt durch das Alter oder den Alterungsprozess im letzten Jahr.

Wichtig ist erst mal, dass ich morgen nach Hause fahren kann.  Jetzt gehe ich ein letztes Mal in die Cafeteria einen Kaffee trinken, Zeitung lesen. Draußen stürmt und regnet es, kein Wetter für den Park.

Heute habe ich mir zum Mittag Sushi bestellt, die Portion war sehr groß, der Anteil an Fisch und Krabben sehr hoch, aber es gab auch Röllchen mit Gemüse und Obst. Es war lecker. Man sieht auch meine Geschmacksnerven beginnen wieder zu funktionieren. Und der Appetit ist auch wieder da.

Am Dienstag muss ich wegen der Kur zur Krankenkasse, von dort brauche ich auch noch ein paar Angaben für die Adipositassprechstunde. Ich bin ja mal gespannt, ob meine Bestrebungen bisher anerkannt und honoriert werden können oder ob ich tatsächlich durch das Raster falle, weil ich nun schon soviel abgenommen habe. Statt die Anerkennen, dass ich etwas eigenständig für meine Gesundheit tue, werde ich geknechtet und bekomme vielleicht keine Unterstützung durch die Krankenkasse. Ein eigenartiges Gesundheitssystem in diesem Land.

Aber jetzt gehe ich erst mal Kaffee trinken und Zeitung lesen.