vorhin hat jemand angerufen und eingeladen zu einer Koimesse in den Niederlanden. Ich mag zwar immer abgelenkt werden, aber heute Nacht in die Niederlande zu fahren, ist mir dann doch zuviel. Ich habe in der kommenden Woche schon genug Termine. Und das Leben ist mir in meinem Alter eh nicht mehr so wichtig, als dass ich jede Sau durchs Dorf treiben müßte. Und außerdem bekomme ich am Dienstag jede Menge neue Koi, kostet ja auch alles paar Mark. Man muss eben auch mal NEIN sagen können.
Im übrigen wollte ich morgen im Laufe des Tages mal nach Hessen fahren, gleich hinter der Grenze ist ein Koihändler, da möchte ich gern mal schauen. Man braucht ja auch immer mal eue Technik oder eben Ersatzteile. Da ist es gut, wenn man in der Nähe einen zuverlässigen Händler und Partner hat.
Nu n lasse ich den Abend langsam angehen. Es liegt erst mal nichts weiter an. Vielleicht bekomme ich noch Besuch, dann würde ich im Hof noch Straußensteaks grillen. Sowas habe ich ja immer fertig im Gefrierschrank.
Wenn keiner kommt, dann lese ich halt den Krimi „Ragdoll….“. Mit einem Glas griechischen Rotweins. Entspannte Ruhe!