es hat den Anschein, die Genesung habe auf den Befund gewartet. Was für ein Quatsch. Aber es geht mir von Tag zu Tag besser oder halt mir nicht sondern der Operationswunde. Auch wenn sie noch ein bisschen nässt, geht es stetig aufwärts.

Heute lasse ich das Mittagessen mal ausfallen. Erstens wüßte ich nicht, was es geben soll und zweitens wird man, alleine lebend, herrlich bequem und kann verzichten. Man muss nach dem Kochen und essen auch nicht wieder aufräumen.

Ich werde heute Nachmittag ein bisschen an meinem Buch arbeiten. „Zwischen den Welten“ Eine Suche und Zeitreise aus der Zeit von vor 89 bis hin zu meinem Leben heute. War ich damals akzeptiert, bin ich heute angekommen? Ich habe mein ganzes Leben gearbeitet, die Fäden wollten andere ziehen. Mit meinem Gerechtigkeitssinn ließ sich das noch nie vereinbaren.  Das Buch wird darüber mehr aussagen.

Ich werde nun viel Zeit haben mein Buch fertig zu schreiben.