Heute morgen in die Hauptstadt zum Krankenhaus gefahren, nach der Anmeldung gleich ins Labor, alles was man mir abnehmen konnte, habe ich hergegeben, dazu noch messen der Vitalfunktionen und nun sitze ich in der Cafeteria und nehme ein leichtes Frühstück zu mir. Saft, Müsli,Joghurt und Kaffee.
Ich habe sicher eine gute Stunde Zeit, bevor es weiter geht.
Ich hatte ganz vergessen, dass diese Woche In Arcen die 25. Koi Show stattfindet. Kurzerhand habe ich mich „umentschlossen“ – eben auch eine Freiheit des Allein lebens! Vorhin habe ich mir ein Hotel gesucht und mal geguckt, wie ich am besten fahre, ca 5h bin ich unterwegs.
Ich nehme noch einen Kaffee und warte auf die Dinge, die da kommen werden. Ich fühle mich gut, nicht krank.