Eigentlich war heute der erste Tag, an dem ich mich auch körperlich schwer beschäftigt hatte. Es ist mir nicht so gut bekommen. Ich hatte aufgrund der Schmerzen an der OP-Narbe, die ja leider noch stark geschwollen ist, einen saustarken Schmerzimpuls, als ich noch mit dem Einkaufswagen durch die Gänge zog. Das war ein Scheißgefühl, ich war froh, dass ich die Kasse überstanden hatte und mich am Wagen zum Auto quälen konnte. Zum Glück ist die Wunde nicht aufgegangen, mir scheint nur, dass alles dicker geworden ist, vielleicht ein bisschen entzündet. Hoffentlich keine Bakterien oder gar eine Infektion…. So ein bisschen muss ich doch mein Leben führen und eben auch mal eine Stunde länger auf den Beinen sein. Klar, die Wunde reibt ein wenig, aber die Narbe ist dennoch gut verbunden. Ich bin wohl zu leichtsinnig, jetzt gibt es erstmal eine oder zwei sehr starke Schmerztabletten – und morgen sieht die Welt wieder besser aus. Ich habe noch viel vor.