as einzige „Ziel“ war dabei eigentlich nur mich in die „Schranken“ zu weisen. Ich der sentimentale, romantische alte Kerl wollte seine Gefühle, seine Liebe ausleben. Stand mir in dem Alter nicht mehr zu, und wie milde mir das beigebracht wurde. Ich kann sogar akzeptieren, dass ich zu keiner Beziehung aufgrund der „Beurteilung“ meiner Person fähig bin und schon gar nicht auf Gegenliebe stoßen oder hoffen durfte. Eben ehrliche Worte, die ich sofort dankend akzeptiert habe. Auch als ein Ausweg….

Und da muss man nicht jeden Tag um den heißen Brei herum schreiben. Das ist das Ergebnis meines äußerst schlechten Charakters. Aber nun mein Leben täglich noch schwerer machen, wenn ich mich selbst durch das Schreiben hier an mein totales Versagen erinnere? Ich werde mich nicht kasteien, vielmehr gilt es erst mal all das  zu verdrängen und eine neue Richtung zu suchen. Ich bin zwar am Boden zerstört, hänge aber noch immer an dem bisschen Leben.

Ich werde mich einschränken, nicht mehr soviel tun, allerdings zum Verdrängen und Abschalten und um der Olga und deren Schwester aus dem Weg zu gehen, werde ich in den Urlaub fahren.  Anschließend wird es mir hoffentlich möglich sein, die letzten vier Jahre aus dem Blog raus zu halten. Es wissen ja nun tatsächlich alle, was ich für ein außerordentlich schlechter Mensch bin, ich weiß, dass ich mir damit alle Wege verbaut habe – ich musste einfach sagen und zeigen, dass nur ich schuld an diesem Disaster trage.