Meine Hausperle hat was im Kühlschrank zum Abendessen vorbereitet. Es ist wirklich schön, wenn da jemand ist, der sich um ein paar Dinge kümmert. Und trotzdem bin ich in all meinen Handlungen und Entscheidungen frei. Ich konnte keine bessere Entscheidung treffen.
Nach der Arbeit war ich in der Stadt, Kaffee trinken und die Welt halt an mir vorbeigehen zu sehen, jetzt bin ich zu Hause, esse mein gewünschtes Sushi, trinke noch passend ein Gläschen Sake dazu, lese meine Post und vielleicht suche ich mir noch irgendeinen Film im Internet für den Rest meines Abends. Ich muss nur die Zeit überbrücken bis zu dieser vermaledeiten Untersuchung am Freitag – dann wird die Welt wieder anders aussehen. Schlechte Menschen leben länger – ich wurde zum schlechtesten Menschen degradiert – also was soll mir nun noch passieren? Ich bin zuversichtlich, noch….