Direkt gibt es noch keine Meinung dazu, ob das nun alles war oder ob ich noch mit was anderem zu rechnen habe. Dieses Warten zermürbt. Aber heute konnte ich wenigstens was essen zu Mittag – vegetarischer Auflauf und einen Joghurt. Aufstehen und Laufen geht nicht so gut. In ein oder zwei Tagen mag auch das wieder richtig funktionieren. Ich bin vorsichtig geworden – bloß keine Keime oder andere Infektionen. Am schönsten wäre, ich könnte am Freitag nach Hause. Ich kann ja wegen der Drainage und zum Verbinden in meiner Heimatstadt in die Ambulanz oder ins MVZ gehen. Ende des Monats werde ich sowieso in jenes Krankenhaus gehen, wo ambulant noch was weggeschnitten wird. Das ging nicht gleichzeitig, wegen der Nervenbahnen.? Hauptsache zum Jahresende bin ich gesund! Einfach mit dem neuen Jahr in den Rest meines Lebens starten.